Strick- und Lebensblog Muenchen im Moment:

mein Zweitblog



  Startseite
    Secret Pal 10
    Wichteleien/Feeeleien usw.
    Familie
    Bücher
    Fertig
    Stricken
    was nirgends passt
    Wollschaf
    Wolle
  Über...
  Archiv
  Tapetenrolle
  Marokko
  hier kaufe ich
  hier surfe ich
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Handarbeitsübersetzungen
   Cute Overload
   Yarn Harlot
   Victor
   Nicole
   Mudders Socken
   Tanja
   Netty
   Coonie
   Angelika
   Anabel
   Christine
   Nala
   Theresia
   Bina
   bentota
   Regina Regenbogen
   Linda
   Angela
   Sassenach
   2 re 2 li
   Martina hippezippe
   Cleos Farbenrausch
   Smilies



Meez 3D avatar avatars games

Was stricke ich gerade:

Counter

http://myblog.de/wollmieze

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weihnachten 2009

Hiermit möchte ich erst einmal allen meinen lesen ein gutes und glückliches neues Jahr wünschen!

Ich hoffe, ihr hab alle schöne Feiertage erlebt, ob ihr nun Weihnachten gefeiert habt oder nicht ...

Obwohl es dieses Jahr Weihnachten eine ziemliche Fahrerei war, hatte ich ein sehr schönes und friedliches Fest. Den Nachmittag am 24.12. haben mein Mann, meine Schwester und ich bei meinen Großeltern und meinem Onkel verbracht. Normalerweise kommen sie immer zu meiner Mutter zum Feiern, aber mein Opa hatte wieder einen Schlaganfall und das wäre alles ein bisschen zu viel für ihn geworden.

Meine Großeltern haben auch einen Kater, Bärli und keine Ahnung warum, aber er liebt meinen Mann. Immer wenn wir dort sind wird er gleich vom Kater in Beschlag genommen. Der Kater ist ein echter Pirat, mit einem Knickohr und ein richtig knuffiger Kerl, aber auch schon ein älterer Herr. Hier ist er:



Danach haben wir bei meiner Mutter gegessen, mit Schwester und Schwager. Die zwei kommen nur jedes zweite Jahr aus Italien zum feiern und dann gibt es auch immer einen Panettone, aber extra immer einen ohne Rosinen, dafür mit Schokolade ...
Lilly wurde das ganze zu viel und sie hat sich schon während des Essens zurück gezogen und sich ein Päckchen voll Schlaf geholt. Ein Suchbild:



ok, soooo schwer war's nicht ...

Nachts war dann die späte Bescheerung bei meinem Vater noch dran und dann war der heilige Abend, zur heiligen Nacht geworden und Weihnachten war schon wieder rum. Man bereitet sich wochenlang vor und dann ist alles so schnell rum ... Schade. Aber die Vorweihnachtszeit ist ja sowieso meine liebste Zeit und auch wenn ich dieses Jahr irgenwie zu nichts gekommen bin, weil Weihnachten dieses Jahr irgenwie viel zu plötzlich gekommen ist, hab ich trotzdem ein paar Plätzchen gebacken.

Cantucci, die Lieblinge von meinem Mann:



Die waren auch als erstes weg und ich hab versprochen auch jetzt im Januar nochmal eine große Ladung zu machen.

Dukaten, die Lieblingsplätzchen in meiner Familie:



Von einer Kollegin hab ich ein wunderbares Schokoplätzchenrezept bekommen. Hach, die sind auch schon alle weg ...



Und zu guter Letzt, Vanillekipferl. Ich hab da ein wirklich gutes Rezept, die brechen auch nicht so leicht. Bei mir werden die zwar optisch immer recht fett, aber ich steh halt nicht auf zierlich ...



Übrigens hatten wir auch daheim einen Baum, darauf kann ich nicht verzichten und mein Mann anscheinend auch nicht, denn der hat ihn schon am 4. Dezember aufgestellt, aber ok, ich mag's ja auch gerne.

7.1.10 21:13
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung